/// News

    •  
    •  
    •  
    Das Haus der Berge - ein akustisches Ökosystem
    23/10/2012

    Das Haus der Berge - ein akustisches Ökosystem

    Das Haus der Berge ist weit mehr als „nur“ ein Informationshaus über den Nationalpark Berchtesgaden. Es steht für ein Naturerlebnis mit allen Sinnen. Die Klangerfinder GmbH & Co KG entwickelt für das Museum einen neuartigen intelligenten Player, der in der Lage ist die außergewöhnliche Vielfalt und Komplexität an Lebensräumen in einem akustischen Ökosystem abzubilden. Schon seit 10 Monaten sind die Klangerfinder immer wieder im Nationalpark unterwegs, um die komplexen Klanglandschaften mit O-Ton Aufnahmen einzufangen. Das Museum wird voraussichtlich am 10.05.2013 eröffnen.

     

    Szenographie, Ausstellungsgestaltung, Generalplanung: ATELIER BRÜCKNER

    Produktion der Medienstationen, Interaktiven Interfaces, Deckenprojektionen und medialen Inszenierungen: TAMSCHICK MEDIA+SPACE GmbH

    Technikplanung: medienprojekt P2

    Medientechnik und Installation: inSynergie GmbH

    Raumklanginszenierung, akustisches Ökosystem: Klangerfinder GmbH & Co KG

    http://www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de/03_haus_der_berge/index.htm
    •  
    •  
    •  
    Jungfraujoch - Top of Europe erhält red dot design award 2012
    18/10/2012

    Jungfraujoch - Top of Europe erhält red dot design award 2012

    Im April diesen Jahres eröffnete anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Jungfraubahn, der höchsten Bahnstation Europas, ein 250 Meter langer Erlebnisrundgang. Das von der Agentur Steiner Sarnen betreute und von Klangerfinder sowie Tamschick Media+Space mitgestaltete Projekt, wurde nun mit dem red dot design award 2012 ausgezeichnet. KLANGERFINDER konzipierte und komponierte die Soundinszenierung für den Ausstellungsparcours.

    Mehr Infos zum Projekt unter >> Projekte.

     

    Szenographie: Steiner Sarnen

    Agentur: Steiner Sarnen AG für Kommunikation

    Kunde: Jungfrau Bahnen Interlaken AG

    http://www.jungfrau.ch/
    •  
    •  
    •  
    Neuer Porsche Pavillon eröffnet
    21/06/2012

    Neuer Porsche Pavillon eröffnet

    Im neuen Porsche Pavillon in der Autostadt in Wolfsburg kann man ab sofort die Geschichte der Sportwagenmarke – angefangen beim Porsche 356 bis heute – erleben. Die Klangerfinder GmbH & Co KG konzipierte und produzierte für den futuristischen Neubau 360° Soundgeschichten, die den Besuchern der Autostadt die Philosophie und die Werte der traditionsreichen Marke emotional vermitteln.

     

    Architektur: Henn Architekten

    Szenographie: HG Merz Architekten

    Medien: jangled nerves

    Musik und Klanginszenierung: Klangerfinder GmbH & Co KG

    •  
    •  
    •  
    Kooperation zwischen IOSONO und Klangerfinder
    03/05/2012

    Kooperation zwischen IOSONO und Klangerfinder

    Ein Film über die Zusammenarbeit von Klangerfinder und IOSONO auf dem Gebiet 3D-Sound mit Statements von Prof. Florian Käppler.

    www.iosono-sound.com/event-and-entertainment.html

    •  
    •  
    •  
    Rundgangstollen Jungfraujoch
    19/12/2011

    Rundgangstollen Jungfraujoch

    Vorankündigung: Im April 2012 eröffnet der neue Rundgangstollen des Jungfrauchjoch in den Berner Alpen. KLANGERFINDER konzipiert und komponiert die Soundinszenierung für den Ausstellungsparcours.

    Szenographie: Steiner Sarnen

    Agentur: Steiner Sarnen AG für Kommunikation

    Kunde: Jungfrau Bahnen Interlaken AG

    •  
    •  
    •  
    Haus der Berge
    16/12/2011

    Haus der Berge

    Vorankündigung: Für das Informations- und Bildungszentrum des Nationalparks Berchtesgaden - das Haus der Berge - gestaltet KLANGERFINDER den Raumklang und komponiert interaktive Sounds. Die Fertigstellung ist für Ende des Jahres 2012 geplant.

    Medienproduktion: Tamschick Media+Space GmbH

    Szenographie: Atelier Brückner

    Kunde: Nationalparkverwaltung Berchtesgaden

    •  
    •  
    •  
    Ausstellung "Dagegen leben - der Bauzaun und Stuttgart 21" im Haus der Geschichte Stuttgart
    13/12/2011

    Ausstellung "Dagegen leben - der Bauzaun und Stuttgart 21" im Haus der Geschichte Stuttgart

    "Das Haus der Geschichte beschäftigt sich mit dem herausragenden Symbol des Konflikts, der die politische Kultur des Landes erschüttert hat - dem Bauzaun am Stuttgarter Hauptbahnhof.

    Die Ausstellung "Dagegen leben? - Der Bauzaun und Stuttgart 21" ist vom 16. Dezember 2011 bis zum 1. April 2012 zu sehen. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht der Bauzaun, der im Sommer 2010 zum Abriss des Nordflügels am Stuttgarter Hauptbahnhof aufgestellt worden war. Rasch vereinnahmten vor allem die Gegner des Projekts den Zaun für ihre Zwecke: Sie bepflasterten ihn mit Kollagen, Versen, Forderungen und Schmähungen und machten daraus ein vielfältiges Dokument des Protestes. Das Absperrinstrument, das die Baustelle sichern sollte, ist so zu einem Symbol für die gestörte politische Kommunikation geworden."

    Quelle: www.hdgbw.de/ausstellungen/wechselausstellung/stuttgart-21-bauzaun/

    KLANGERFINDER komponiert das Eröffnungskonzert und konzipiert die Raumbespielung.

    Bild: Haus der Geschichte Baden-Württemberg / Agentur Kraufmann

    •  
    •  
    •  
    "Symphony of the Names"
    01/12/2011

    "Symphony of the Names"

    Eine Klanginstallation von Florian Käppler im Haus der Geschichte zum 70. Jahrestag der Deportation der württembergischen Juden. Ein eigens dafür programmierter Konzert-Flügel lässt zwischen dem 1. Dezember, 17 Uhr, und dem 4. Dezember, 17 Uhr, ohne Unterbrechung die Namen aller 959 Deportierten im Otto-Borst-Saal des Hauses der Geschichte erklingen. Zum Beginn der „Symphony“ am 1. Dezember 2011 sind alle Interessierten um 16 Uhr zu einer kleinen Veranstaltung mit verschiedenen Gästen eingeladen. Es sprechen unter anderem Thomas Schnabel und Prof. Dr. Paula Lutum-Lenger vom Haus der Geschichte, außerdem der Künstler Florian Käppler.

    Der Eintritt ist frei. Weitere Infomationen unter www.hdgbw.de/symphony-of-the-names

    Bild: Haus der Geschichte Baden-Württemberg/Agentur Kraufmann

    •  
    •  
    •  
    „Sound Design – von Tönen, Klängen und Geräuschen“
    02/03/2011

    „Sound Design – von Tönen, Klängen und Geräuschen“

    Vortrags- und Diskussionsveranstaltung des aed Stuttgart

    Moderation und Einladung: Marc Feigenspan

    Referenten: Florian Käppler, Prof Mini Schulz, Martin Donner

    "Sei es das zischende Geräusch beim Öffnen einer Getränkeflasche, das dumpfe Röhren eines Sportmotors oder das perlende Klingeln eines Han- dys – allen diesen Sinneseindrücken ist gemeinsam, dass sie keineswegs zufällig entstehen, sondern das Resultat einer bewussten Manipulation sind. Sound Designer gestalten unsere akustische Umwelt in immer stär- kerem Maße. Sie erhöhen den Wiedererkennungswert eines Produkts signifikant und beeinflussen unsere Wahrnehmung – in vielen Fällen, ohne dass wir uns dessen überhaupt bewusst werden. Die Veranstaltung des aed untersucht verschiedene Formen des modernen Sound Designs und ihre Auswirkungen auf den Menschen. Wie nehmen wir die unterschiedlichen Geräusche in unserer Umwelt eigentlich wahr – und was bewirken sie? Mit welchen Methoden und Werkzeugen arbeiten die Künstler der akustischen Gestaltung – und was kommt da in Zukunft noch alles auf uns zu?"

    Quelle: www.aed-stuttgart.de/aed-programm.html

    Bild: René Müller Photographie

    http://www.aed-stuttgart.de/aed-programm.html